(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-61875633-2', 'auto'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview');
Kletterteam2022-09-13T13:21:30+02:00

Herzlich willkommen beim Kletterteam der Marswiese.

Unsere Anfangszeiten gehen auf das Jahr 2015 zurück. In den folgenden Jahren dienten wir als Auffangbecken für ehemalige Wettkampfkletter*innen und für motivierte Kinder, denen das reguläre Kursprogramm nicht mehr anspruchsvoll genug war. Nach mehreren Wechseln verschiedener Trainer*innen, wird das Kletterteam nun vom Markus Karner und Max Rosenberg betreut.

Heute findet man bei uns alterstechnisch Kinder und Jugendliche von der Volksschule aus bis hin zum Maturajahrgang. Wir trainieren zwei- bis dreimal pro Woche. Unser Fokus liegt inzwischen immer mehr an der Teilnahme an regionalen und nationalen Wettbewerben. Allerdings ist der Klettersport enorm vielseitig und nicht alle wollen sich zwingend mit anderen Kletter*innen messen. So unterstützen wir auch sehr gerne alle Kinder und Jugendliche und ihre persönlichen Ziele abseits des Leistungssportes. Ob dies nun der Anspruch auf die Bewältigung hoher Schwierigkeitsgrade oder die Vorbereitung auf das Klettern am Felsen ist, bei uns findet man alle möglichen Zielrichtungen. Jedenfalls legen wir bei unseren Trainings sehr viel Wert auf eine vielseitige konditionelle und koordinative sportliche Entwicklung. Kletterspezifische Technik- und Krafttrainingselemente sind somit ständige Begleiter in unserem Programm.

Darüber hinaus möchten wir im Kletterteam besonders den Spaß und die Freude am Klettersport vermitteln. Diese dürfen sicherlich keinesfalls zu kurz kommen. Schließlich lebt der Sport von der Leidenschaft und den Emotionen, die mit ihm einhergehen.

Für weitere Informationen können Sie sich telefonisch (01 489 71 72 24) oder per Mail (g.niegl@marswiese.at) melden.

September 2022

AKyoungKidsCup Gaflenz

29.September 2022|

Mit dem Ende der langen Sommerpause fällt auch gleichzeitig der Startschuss der
Wettkampfsaison im Wintersemester. So fand am 24.09.2022 bereits in Gaflenz der
AKyoungKidsCup in Lead statt. Mit Yannis, Julian, Leonie, Lena und Isabella waren fünf
Kinder vom Marswiesenteam am Start, welche nach dem Sommer die Gelegenheit nutzen
wollten, um wieder in einen Wettkampfrhythmus zu kommen.
Die Qualifikation fand in einem Jam Modus mit drei Routen statt, die besten zehn pro Klasse
hatten dann nochmals eine Finalroute zu klettern. Besonders stark präsentierte sich die
Leonie in der Qualifikation, wo sie gleich zwei Routen toppen konnte, das dritte Top blieb ihr
durch einen kleinen Fehltritt nicht verwehrt. Im durchaus anspruchsvollen Finale mit einer
schweren Einzelstelle scheiterte sie leider gerade eben an dieser, weshalb am Ende trotzdem
noch der sehr solide 5. Platz herauskam. Deutlich besser kam die Finalroute unserer Isabella
entgegen. Während sie in der Qualifikation noch ziemlich zu kämpfen hatte und mit dem 10.
Platz gerade noch den Sprung ins Finale schaffte, konnte sie in diesem dafür gleich so richtig
vorlegen und erreichte schlussendlich den 3. Platz. Die Lena verpasste leider hauchdünn das
Finale.
Bei den Jungs erreichte der Julian den undankbaren 4. Platz und der Yannis dafür noch
erfreulicherweise den 3. Platz. Beide sorgten damit für einen gelungenen Abschluss und
einen sehr zufriedenstellenden Start in die neue Saison. Nun heißt es darauf aufzubauen,
weiterhin fleißig und mit viel Spaß zu klettern du zu trainieren. Denn nach dem Wettkampf
ist schließlich vor dem nächsten Wettkampf, der nicht lange auf sich warten lässt.

Landesmeisterschaften Speed

29.September 2022|

Am Ende des langen Schul- und Trainingsjahres standen am 26.06. noch die Wiener und
Niederösterreichischen Landesmeisterschaften in Speedklettern bei uns in der Kletterhalle
Marswiese am Programm. Die Vorfreude der Kids auf diesen Bewerb war riesig, endlich mal
wieder ein Bewerb vor heimischer Kulisse! Und bei diesem haben die Marswiesenkinder
nochmals im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich abgeräumt.
Bei den Burschen der U12 darf sich nun der Julian neuer Wiener Landesmeister nennen und
konnte sich zugleich auch noch den Sieg in der Gesamtwertung sichern. Gleiches gilt auch für
die Isabella bei den Mädels der U12. Im Marswiesen internen Finale konnte sie sich am Ende
gegen unsere Lena durchsetzen, welche also schlussendlich trotzdem den starken 2. Platz
belegte.
Leider etwas unglücklich erging es den Yannis bei den Burschen der U14. In der Qualifikation
belegte er noch den ersten Platz, er konnte von allen Startern der U14 über den ganzen Tag
verteilt die mit Abstand beste Zeit erklettern, doch leider passierte ihm ausgerechnet im
Finale ein Ausrutscher, was ihm schlussendlich den Sieg kostete. Doch so läuft das nun mal
beim Speedklettern, dieses wird eben im KO-Modus durchgeführt und am Ende kann er sich
über den 2. Platz trotzdem noch voll und ganz erfreuen. Für einen riesigen Jubel sorgte dafür
unsere Rosa bei den U14 Mädels, die sich nun ebenfalls Wiener Landesmeisterin nennen
darf. Im Training noch sehr unentschlossen und etwas verunsichert, lieferte sie dafür genau
im Wettkampf eine extrem leidenschaftliche Performance hin und konnte nun zurecht übers
ganze Gesicht strahlen.
Mit diesem tollen Abschluss verabschieden sich die Kids nun in den wohlverdienten Sommer.
Jetzt heißt es auch mal abzuschalten, zu genießen, neue Kraft und Motivation für den
kommenden Herbst zu tanken, welcher bereits mit zahlreichen weiteren Wettkämpfen
vollgepackt ist.

ÖM Lead U12 Weinburg

29.September 2022|

Am 11.06. fand für unsere jüngsten Seilkletter*innen das große Highlight statt, die
österreichischen Meisterschaften der U12 Burschen und Mädels in Weinburg. In jeder Klasse
versuchten sich rund 30 von Österreichs talentiertesten Nachwuchskletter*innen an vier
anspruchsvollen Qualifikationsrunden, die besten zwölf durften sich dann die ersten Plätze
nochmals im großen Finale ausmachen.
Mit dem Julian bei den Burschen und Lena, Leonie und Isabella bei den Mädels waren auch
gleich vier Kids vom Marswiesenteam mit dabei. Julian, Lena und Leonie konnten sich dabei
alle einen sehr starken Platz im Mittelfeld erklettern, besonders für die Leonie reichte es
hauchscharf nicht fürs Finale. Wie so oft beim Seilklettern machten winzige Kleinigkeiten den
Unterschied aus. Umso erfreulicher, dass die Isabella ihre extrem starken
Trainingsleistungen nun auch bei den österreichischen Meisterschaften beweisen konnte
und souverän ins Finale geklettert ist. Dieses wurde im Vergleich zur Qualifikation im
Vorstieg geklettert, wo die Isabella nochmals einen Platz gut machen konnte und
schlussendlich den 8. Platz erreichen konnte. Die komplizierte Crux im Übergang von der
Platte ins Dach hinein wurde ihr gemeinsam mit einigen anderen zum Verhängnis, was aber
spürbar ihre Freude über die Leistungen des langen Tages nichts anhaben konnte.

Kletterkombi Seestadt

29.September 2022|

Die Wettkampfserie der Kletterkombi hatte am 21.05. ihre zweite Station in der neuen
Boulderbar Seestadt. Während sich an diesem Tag manche Marswiesenkinder von dem recht
intensiven Wettkampfkalender eine Pause gönnten, nutzten wiederum Andere diese
Möglichkeit, um teilweise auch erstmals bei einem Bewerb vorbeizuschauen und Erfahrung
sammeln zu können. In der Quali mussten die Kids im Boulderjam Format insgesamt sechs
Boulder bewältigen, im Finale der sechs Besten gabs dann nochmals drei.
In der U12 feierten für die Marswiese mit Julia und Tobi gleich zwei Athlet*innen ihr
Wettkampfdebüt. Der Tobi konnte gleich voll loslegen, erreichte in der Quali alle möglichen
Tops und scheiterte schlussendlich wegen zwei Topversuchen am Einzug ins Finale. Trotz
dem unglücklichen Ende eine sicherlich sehr starke Vorstellung, mit der er voller
Selbstbewusstsein in die nächsten Wettkämpfe gehen kann. Ebenfalls bei den Burschen der
U12 konnte der Amos bei seinem zweiten Auftreten seinen Trainingsfortschritt im Vergleich
zum Auftakt der Kletterkombiserie unter Beweis stellen. Weiters in der U12 konnten die
Leonie und der Julian ihre Erfahrung ausspielen und erreichten beide souverän das Finale.
Die Leonie sammelte weitere wichtige und sehr zufriedenstellende Erfahrungen im Bouldern
und auch der Julian kann nach seiner krankheitsbedingten Pause voll zufrieden mit sich sein.
Einen riesigen Fortschritt konnte auch in der U14 die Rosa verzeichnen. In der extrem
anspruchsvoll geschraubten Quali der Mädels scheitertet sie leider lediglich durch eine Zone
am Finaleinzug, welche sie einfach aufgrund ihrer noch fehlenden Spannweite nicht
erreichen konnte. Leider wurde die Rosa an diesem Tag sicherlich unter ihrem Wert
geschlagen, über ihre starke Performance und ihren Leistungsfortschritt kann sie jedoch
extrem zufrieden mit sich sein. Zum Abschluss kann man noch über den sehr erfreulichen
zweiten Platz vom Yannis in der U14 der Burschen berichten. An diesem Tag hatten die Jungs
sowohl in der Quali, als auch im Finale mit ziemlich anspruchsvollen Bouldern zu kämpfen,
im Finale konnte dann der Yannis durch einen Zonengewinn seinen Platz am Podium sichern.

März 2022

Landesmeisterschaft Bouldern Boulderbar Seestadt

19.März 2022|

Am 19.03 fand für unsere Jüngsten die Wiener Boulder Landesmeisterschaft in der Boulderbar Seestadt statt. Geklettert wurde in der Qualifikation auf acht verschiedenen Bouldern, im Finale durften sich dann die besten acht nochmals an drei weiteren versuchen.

Von unserer U12 darf sich nun Isabella Herrgesell neue Wiener Landesmeisterin nennen, dicht gefolgt von Leonie Fichte auf Platz drei. Bei den Burschen machte Julian Pichler mit seinem zweiten Platz die Medaillenfarben für Kletterteam Marswiese in der U12 komplett. In einem extrem knappen Finale fehlten ihm schlussendlich nur wenige Topversuche für die Goldene. Leonie, hatte in der Quali noch etwas zu kämpfen, scheiterte im Final mehrmal an einem Topzug und verpasste damit noch einen weiteren Sprung nach vorne. Seilkletterin jedoch trotzdem eine super Leistung und Erfahrung, mit der sie absolut zufrieden ist, wie sie selbst nach dem Bewerb meinte. Als neue Landesmeisterin lieferte sich Isabella im Finale noch ein Kopf an Kopf rennen für die Gesamtwertung. Für die fitten Mädels stellte sich dieses als etwas zu leicht heraus, weshalb am Ende ein Flash an allen Finalbouldern nicht für den Gesamtsieg ausreichten

In der U14 kletterte bei den Burschen Yannis Pichler für Kletterteam der Marswiese auf Platz drei. Im spektakulären Finale legte er eine sehr engagierte und leidenschaftliche Performance hin, die leider nicht mit einem höheren Stockerplatz belohnt wurde. Mehrmals scheiterte er hauchdünn vor einer Zone oder Top, was schlussendlich den Unterschied ausmachte.

Ebenfalls noch am Start waren bei den U14 Mädels Rosa Zangenfeind und Alba Schillinger. Für Alba war es überhaupt der allererste Bewerb, dann gleich eine Landesmeisterschaft. Beide kletterten mit einer unglaublichen Freude und gewissen Lockerheit, sie hatten überhaupt nichts zu verlieren und konnten sich in der extrem anspruchsvoll geschraubten Qualifikation voll aufs Klettern konzentrieren und dieses genießen. Alba erreichte in der Wienerinnenwertung ausgerechnet den undankbaren vierten Platz, was jedoch die Erfahrung und den Sap´des Tages spürbar nicht wirklich beeinträchtigen konnte. Rosa wurde leider etwas zum Opfer ihrer Körpergröße und noch eher geringeren Reichweite, weshalb sie ergebnistechnisch sicherlich klar unter ihrem Wert geschlagen wurde. Aber auch das kann nun mal vorkommen um nicht trotzdem optimistisch in die Zukunft blicken zu können.

House Meisterschaft Graz

5.März 2022|

Die Wettkampfsaison ist in vollem Gange und die Athlet*innen jagen von Woche zu Woche sehr motiviert deren Ziele. Noch vor den Wiener Landesmeisterschaften fand am 05.03.2022 im Grazer Bloc House deren House Meisterschaft und zugleich die steirischen Landesmeisterschaften in Bouldern statt. Unter den nationalen und internationalen Teilnehmer*innen befanden sich mit der Isabella Herrgesell und den Pichler Buben, Yannis und Julian auch drei Athlet*innen aus dem Kletterteam der Marswiese, welche sich diesen lässigen Bewerb nicht entgehen wollten.

Während sich Yannis in der U14 einen Platz im Mittelfeld sicherte, waren im Finale der U12gleich zwei Kids der Marswiese vertreten. Im Jam Modus der Qualifikation mit acht Bouldern konnten sich Julian und Isabella mit jeweils allen möglichen Tops einen wohlverdienten Platz unter den besten sechs Starter*innen fixieren. Julian verließ am Ende des langen Tages im Finale leider etwas die Kraft, weshalb es schlussendlich der 6. Platz wurde. Isabella Herrgesell (bereits nach der Quali auf Platz 3) legte eine fulminante und abgezockte Performance hin, konnte im Finale wieder alle Tops erreichen und landete am Ende auf dem zweiten Platz. Das oberste Stockerl blieb ihr lediglich durch zu viele Topversuche verwehrt.

Bedenkt man das hochkarätige Starter*innenfeld aus ganz Österreich, welches mit Teilnehmer*innen aus Slowenien, Slowakei, Ungarn und Tschechien nochmals erweitert wurde, so kann man zu den beiden Leistungen nur gratulieren. Dieses Erfolgserlebnis gilt es nun für das gesamte Kletterteam der Marswiese bzgl. der restlichen Bewerbe mitzunehmen, weiterhin viel Spaß am Klettern zu haben und den positiven Trendfortzusetzen.

zum Wettkampfkalender

Nach oben